Serie Afrika
Seit 1998 beschäftigt sich Gina Feder vor allem mit den gestalterischen Grundelementen Quadrat, Rechteck, Dreieck, Kreis und den damit verbundenen räumlichen Dimensionen Pyramide und Kubus. Die durch alle Zeiten und Kulturen immer wiederkehrenden Grundsymbole der Menschheit wie Sonne und Mond, Schlange, Fische, Tiere der Höhlenmalerei, Wellen, Zacken, Spiralen und Muster, Schriftzeichen und Zahlen als Symbolträger sind Themen und Motive, die Gina Feder faszinieren. Denn diese Zeichen aller Art symbolisieren die Lebenszyklen und sind im Bewusstsein der Menschheit verankert. Zu diesem Themenkreis gehört auch die Serie Afrika.

Experimentierfreudig in Farbe und Form arbeitet sie zeichnerisch-grafisch bis zur grosszügigen Fläche. Die Freude an der Farbe und die Auseinandersetzung mit der Form stellt eine Herausforderung dar.


Löwentryptichon, Acryl/Pigmente auf Papier, jeweils 60x80cm ↓↑→

 

 

©Gina Feder, Alle Rechte vorbehalten